Seiten

Translate this Post

Dieses Blog durchsuchen

Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

24. Januar 2015

Marshmallows oder mit Speck fängt man Mäuse

Hallo Ihr Lieben,

steht bei Euch auch mal wieder ein Kindergeburtstag an & Ihr habt Lust auf einen Traum in rosa? oder babyblau...oder bananengelb...?
Dann habe ich ein tolles Rezept für Euch, dass sicher auch den Großen schmeckt und an Abende am Lagerfeuer oder Kindergeburtstag erinnert...
Marshmallows!

Mit zwei Zutaten fix gemacht...und leckerer als die gekauften...ganz bestimmt...
Da ich selbst eigentlich nichts tierisches mehr esse kommt in Kürze ein veganes Rezept für die fluffigen Dinger. Mein erster Versuch in vegan ist total danebengegangen. Schmeckt zwar einigermaßen, war von der Konsistenz aber eher eine rosa Glibbermasse.

Aber hier nun zum Rezept, das ich aus der Zeitschrift LECKER habe....


  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine a 9 g
  • 250g Puderzucker plus ein bisschen zum Einpudern
  • 150 ml kaltes Wasser
  • etwas Speisestärke auch zum Einpudern

Eine Form in ca. 20x 20 cm
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TIPP:
statt Wasser könnt Ihr Saft nehmen, oder den Puderzucker mit Gewürzen oder Kakao mischen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Form einölen mit neutralem Fett, mit Puderzucker und Speisestärke abpudern.
Geltine ins Wasser rühren, quellen lassen, dann aufkochen.Sofort in die Schüssel mit dem Puderzucker geben und  mit dem Handmixer verrühren.
So lange, bis Ihr eine schaumige Masse bekommt. Das dauert ungefähr 4-5 Minuten. Die Konsistenz sollte festem Eischnee ähneln.
1-2 El Fruchtaufstrich oder Lbensmittelfarbe oder Aroma (Ich habe Marshmallow- Aroma genommen & 2 EL Erdbeermarmelade)
Die Masse zügig in die form gießen und mit geöltem Schaber glatt streichen.
Bei Zimmertemperatur trocknen lassen (1-2 Stunden).
Die Marshmallows lösen, nochmals mit der Puderzucker-Stärke-Mischung einpudern und in Streifen schneiden. Oder Ihr nehmt wie ich Herz-Ausstecher ( unbedingt einfetten!)
Die Marshmallows schmecken pur, oder im Kakao, oder gegrillt....
Ich habe Sie verschenkt, und zwar an die liebe Sonja von Amor& Kartoffelsack zu ihrem Geburtstag.




Und- welche Sweets begeistern Euch am meisten?


P.S.: Die Marshmallows luftdicht aufbewahren, sonst werden sie klebrig!

3. Mai 2014

Essbare Spitze und Stencils verschönern jeden Kuchen....

Hallo Ihr Lieben!

Sonntags ist Kuchenzeit....was kredenzt Ihr denn Euren Liebsten?

Ich bin  morgen zum Kaffee eingeladen und habe mir gedacht, der schnöde Kuchen darf doch gern mal etwas aufgehübscht werden.
08/15 kann ja schliesslich jeder.

Damit es nicht nur gut aussieht sondern auch gut schmeckt habe ich dafür mein

Lieblingsrezept *klick* genommen.

Wer jetzt nicht so auf Schoki steht kann auch statt Kakao Zitronenabrieb, Vanille, ein paar geriebene Nüsse oder Ähnliches nehmen.
Ganz wie Ihr wollt...




Wie das mit der essbaren Spitze geht erfahrt Ihr  bei Kessy von PINK Sugar, die im Übrigen auch Tortenkurse gibt. Wäre das nicht so weit weg, dann würde ich da super gern einen besuchen....



Mein Freund meinte ja, dass die essbare Spitze nach Plastik schmeckt...na ja...Karamell trifft es in diesem Fall wohl eher....
Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht ;-)
Die Mischung für essbare Spitze gibt es auch in anderen Farben bzw. Geschmackssorten. Flexibler seid Ihr  mit der weißen, denn diese kann nach Belieben mit Pulver-oder Pastenfarbe gefärbt werden.




Ihr braucht folgendes Werkzeug:



Ich habe mich ja auf den ersten Blick in die Schablone von SILIKOMART verliebt! Es gibt natürlich auch noch andere. Günstigere gibt es zum Beispiel bei ebay Deutschland oder ebay UK...denn in England sind Motivtorten schon lange der Renner!





Viel Spaß beim nachbacken und dekorieren!

P.S.:
Wie verziert Ihr denn Eure Muffins und Cupcakes?


13. März 2014

Hallo Allerseits!

Fastet Ihr fleißig? Oder schlemmt Ihr wie sonst auch?
Wer leckere Mürbteigplätzchen selber essen oder verschenken will ist hier genau richtig.
Bei Miss Etoile, einem meiner favorisierten Dekoshops habe ich wunderbare Ausstecher entdeckt.
Ein Trio namens Hase, Ei & Küken....

Und da die Förmchen zum rumliegen zu schade sind habe ich sie direkt für DIY Postkarten zweckentfremdet.
Die Bilder und Anleitungen findet Ihr in ein paar Tagen hier.

Bis dahin :












18. Februar 2014

Vanille-Essenz

Hallo Allerseits!

Mögt Ihr auch so gerne Vanille?
Ich finde ja, Vanille passt einfach zu (fast) allem...
Und da Vanille im Handel recht teuer ist- oder sehr chemisch schmeckt- habe ich mir Abhilfe geschaffen & habe immer einen Vorrat in Form von Vanille-Essenz Zuhause.
Super einfach zu machen....
Gerade in vielen amerikanischen Rezepten braucht Ihr fast immer Vanille-Essenz...was liegt also näher als das Ganze selbst zu machen??!
Und einen Einkaufstipp für die Schoten habe ich auch für Euch:
Die Schoten  in guter Qualität gibt es hier : *klick*
und schöne Gläser& Flaschen findet Ihr z.B. hier (*klick*)
Dies ist sicher nicht der 1.Post zu diesem Thema...aber....gute Tipps müssen weiter gegeben werden.....




Vanille- Essenz
Ihr braucht:

  • 100-250 ml Wodka
  • 3-4 Vanilleschoten
  • Bügelflasche  200 ml oder  1 Schraubglas

links nach 2 Tagen- rechts nach 2 Wochen Ziehzeit


Zubereitung

Schraubglas+ Deckel mit heißem Wasser sterilisieren.

Vanilleschoten der Länge nach halbieren, auskratzen. Das Vanillemark entweder anderweitig verwenden (zum Beispiel mit Zucker mischen...dann habt Ihr nach ein paar Tagen wunderbaren Vanillezucker!!!)
odermit in das Schraubglas geben. Die Vanilleschoten in ca. 2-5 cm lange Stücke schneiden und in das Glas geben. Mit Wodka auffüllen.
Das Ganze mindestens 4 Wochen an einem dunklen Ort ziehen lassen. Wer mag, kann zwischendurch auch ab und zu mal schütteln.

Tipps:


Für die Vanilleessenz eignen sich auch ausgekratzte Vanilleschoten. Man kann auch immer wieder Vanilleschoten, die man vom Auskratzen übrig hat-oder auch etwas Wodka nachgießen.





Seid Ihr auch so Vanilletanten oder mögt Ihr lieber Zimt?





18. Dezember 2013

Verpackungsideen Weihnachten *Glitzer all over the World*

Heute ohne große Worte...
All you need is Packpapier, wie immer Glitzer, Glitzer, Glitzer....
Tonkarton, Schere, doppelseitiges Klebeband, Masking Tape und Ideen.....

Pimp my Bilderrahmen

Weihnachtskarten habe ich nun genug geschrieben, aber so ganz ohne Worte mag ich die Geschenke auch nicht übergeben. Daher habe ich einen Weihnachtsspruch auf ein weißes Papier gedruckt, in einen Holzrahmen mit Glas gelegt und auf die Rückseite ein paar nette Weihnachtsgrüße geschrieben.
Da der Rahmen recht öde aussah hab ich ihn einfach ein bisserl gepimpt.

Alles was Du dazu brauchst ist:
  1. Weißes Papier
  2. Drucker oder Stift nach Wahl
  3. Acrylfarbe
  4. evtl. etwas Glitzer
  5. Schere oder Schneidemaschine
  6. Pinsel





...und fertig ist der Shabby-Glitzer-Bilderrahmen


...und nebenbei noch ein paar Verpackungsideen für Eure Geschenke...


15. Dezember 2013

Vanilla Chai Body- Scrub

Hier das  versprochene Rezept für das  Last-Minute-Geschenk ....


Vanilla-Chai Body-Scrub  




  • 4 Teebeutel Vanille-oder auch Schoko-Chai, zum Beispiel Yogitee aus dem Reformhaus- gibt es aber mittlerweile auch im gut sortierten Supermarkt
  • 1 große Tasse brauner Zucker
  • 1 kleine Tasse weißer Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 6 TL Kokosöl (ich nehme am liebsten dieses hier von ALNATURA)
  • 2 TL neutrales Pflanzenöl oder mildes Olivenöl
  • 1 TL Honig (muss nicht unbedingt sein)
  • 2 TL Vanille-Extrakt (fertig gekauft oder selbst gemacht- wie das geht verrate ich Euch in Kürze)
  • evtl. 2 Tropfen Zimt-oder Vanillearomaöl
Kokosöl im Wasserbad oder Mikrowelle verflüssigen.
Alles verrühren & ab ins Glas damit.
Ich habe noch etwas echtes Kakaopulver dazu gegeben.
Anschließend noch schön verpacken (Etikett bedrucken oder selbst beschriften)- evtl. noch eine Zimtstange oben ans Glas binden- fertig!

Die Haltbarkeit ist mindestens 2 Monate, im Originalrezept  ist sie mit 1 Jahr angegeben.



Und wer von Euch keinen Gewürzgeruch mag, der macht sich einfach ein
Fruchtiges Body Scrub
  • 1 1/2 große Tassen brauner Zucker
  • 1 kleine Tasse grobes Meersalz
  • 2 Tassen Pflanzenöl  ( Sonnenblume oder mildes Olivenöl)
  • aberiebene Zitronenschale (bei den Backzutaten zu finden)
  • 2 Tropfen ätherisches Öl Zitrone, Orange oder Bergamotte, z.B. von Primavera
Auch hier wieder alles vermischen, in Bügelgläser oder flache Schraubgläser füllen...Zettelchen dran & fertig.

Viel Spaß beim nachmachen
P.S.: Das Body Scrub kann natürlich auch selbst benutzt werden! :-)

14. Dezember 2013

Vanilla Chai Body Scrub.... oder "alles was der Küchenschrank hergibt"

Wer jetzt noch für die Mama, Oma, Nachbarin, Freundin etc. nichts Passendes zu Weihnachten hat der macht einfach ein DIY- Bodyscrub. Im hübschen Bügelglas verpackt und mit Etikett versehen macht das ganz schön was her. Und duftet herrlich zum anbeißen...
Auch hier könnt Ihr unendlich variieren. Da aber jetzt Weihnachten ist gibt es ein lecker duftendes Vanilla- Chai-Bodyscrub.
Das Rezept dazu gibt es morgen hier.....

6. Dezember 2013

DIY Lotion Bars oder "Handcreme zum mitnehmen"

Jetzt ist er da- der Winter!
Und das heißt: Winterzeit gleich "trockene-Hände-Zeit".
Daher habe ich heute mal nichts zum essen aber trotzdem etwas "Süßes" gezaubert:
Die Handcreme zum mitnehmen ;-)


Dafür braucht Ihr:

50g Bienenwachs, z.B. von hier
50 ml Jojobaöl
50 g Kokosöl (am besten neutral im Geruch- ich habe dieses hier genommen)

Bienenwachs im Wasserbad auflösen, Jojobaöl dazu & weiterrühren bis es wieder klar wird, Kokosöl dazu geben und das Gleiche noch mal....(also weiter rühren)
Die Masse wird recht schnell fest, daher am besten alles im Wasserbad rühren.
Danach gebt Ihr die Flüssigkeit - wer mag gibt noch 2 Tropfen ätherisches Öl dazu für den Duft- in schöne Förmchen.
Ich habe diese hier von Ikea und Xenos genommen.
Zum Aufbewahren legt Ihr die Lotion Bars am besten in eine Plastikschachtel im Kühlschrank.
Bei Wärme verflüssigt sich das Ganze.
Klar, soll ja auch so sein beim Eincremen der Hände......
Auch gut zum Verschenken als "Massageöl" geeignet.























































14. November 2013

DIY Weihnachtskarten.... diesmal mit *Glitzer*

Hallo Ihr Lieben!

wenn Dich Dein Leben nervt: streu Glitzer drauf!
Das ist mein heutiges Motto.
Und zu viel Kaffee am Nachmittag ist der zweite Grund, um die nächsten- von meinen Eltern in Auftrag gegebenen Weihnachtskarten zu zimmern.
Bei TCHIBO gab es vor zwei Wochen diverse Bastelartikel zu kaufen. Neben allerlei Stempeln habe ich auch die Glitzerstempel gekauft. Damit komm ich leider nicht so klar, daher hab ich die Karten mit Strukturpaste, z.B. von hier bearbeitet, die Schablonen gibt es im Bastelladen( z.B.Marabu) & dann mit dem beiliegenden Glitzer von Tchibo bestreut.
Dann einfach noch Klebesternchen etc. drum rum... noch etwas Masking Tape, das gibt es unter anderem bei dawanda.... bei meinem Lieblings-"dealer" bespokedesign .Fertig!


Weihnachten kann kommen !!!!  






1. November 2013

DIY- Weihnachtskarten schnell gemacht....

.
Hallo Ihr Lieben,

wie war denn bei Euch der  Feiertag?!
Bei mir gab es den ersten Glühwein des Jahres & da es so grau in grau draußen war habe ich schon mal die ersten Weihnachtskarten gebastelt.
Alles was Ihr braucht ist etwas Fantasie & Spaß sowie unterschiedliche Materialien.
Als Grundlage nehmt Ihr Tonpapier in rot, grün,gold,silber, weiß oder welche Farbe Ihr auch immer bevorzugt.
Dann schneidet Ihr das Papier in die Größe 22 x 17 cm & falzt es an der langen Seite bei 11 cm.
So gibt es dann eine Klappkarte. 

Weiteres, was Ihr braucht- je nach Gusto:
  • Schere
  • Stempel und -kissen
  • Schablonen z.B von MARABU
  • Pluster- oder Glitzerstifte, gibt es zur Zeit bei TCHIBO
  • Masking Tape
  • Zackenschere
  • Klebstoff
  • Stoffreste
  • Dymo-Drucker 
  • Strukturpaste 
  • Moosgummi (ich hab Glitzer in gold genommen)


Und dann  loslegen!
Meine erste Auswahl von heute sah so aus: