Seiten

Translate this Post

Dieses Blog durchsuchen

28. November 2013

Gefüllte Dattel-Kokoskugeln mit Schuss

Bei EDEKA fiel mir die Hauszeitschrift "Mit Liebe"in die Hände.
Dort sind wie immer leckere Gerichte & Backwaren zu finden. Das Journal bekommt Ihr zur Zeit in jeder EDEKA-Filiale. Also hin & fröhlich drauflos backen....!
Da ich momentan keine Eier  essen darf habe ich mich für diese leckeren Plätzchen in abgewandelter Form entschieden: gefüllte Kokoskugeln. Und sie schmecken genauso wie mit Ei- nämlich köstlich!




Das Rezept folgt zugleich.......


Gefüllte Dattel-Kokoskugeln mit Schuss

ergibt ca. 20 Stk., ich empfehle das doppelte Rezept





Zutaten:

  • 70 g Datteln

  • 1/4 TL Zimt

  • 1 EL Sherry oder Rum oder Amaretto

  • 150 g Weizenmehl

  • 125 g Kokosraspeln

  • 2 EL Honig

  • 125 g Butter oder Margarine



Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier belegen. Für die Füllung Feigen würfeln, mit Zimt und Alkohol mischen. 2 EL Kokosraspel beiseite stellen. Rest mit Mehl, Honig und Butter per Handrührgerät verkneten. Aus dem Teig kleine Kugeln formen.
  2. Mulde in die Kugeln drücken. Die Füllung darin verteilen, dann den Teig herumwickeln. Kugeln in Kokosraspel wälzen. 12 Minuten backen, dann auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben.





26. November 2013

Post aus meiner Küche- lasst uns froh & lecker sein....Rezepte Teil 3

Nachdem ich mir mit den Leckereien meiner Tauschpartnerin den Bauch vollgeschlagen habe bekommt ihr nun den Rest der Rezepte aus meinem Paket:





Aprikosen-Schneebälle
250 g Trockenaprikosen oder fertige Masse (z.B. von Rapunzel)
100 g weiße Kuvertüre
3 EL Amaretto oder Madeira
1 TL Muskatnuss, nach Geschmack Ingwerpulver oder kandierter Ingwer (fein gehackt)
100 g Kokosraspeln oder gemahlene Mandeln



Die Trockenfrüchte und Schokolade in der Küchenmaschine solange häckseln, bis sich eine halbwegs gleichmäßige Masse ergibt. Notfalls in mehreren Durchgängen.

In eine Schüssel umfüllen, Alkohol und Gewürze zugeben und gründlich durchmengen. Zu nussgroßen Kugeln formen und in den gemahlenen Mandeln oder Kokosflocken wälzen.

Am besten schmecken die Kugeln, wenn man sie noch ein paar Tage durchziehen lässt. Sie halten sich ungekühlt locker 6 Wochen.
-------------------------------------------------------------------------------------


Unsere - Weihnachtskekse:
(Familienrezept)
Dattelkonfekt bzw. Makronen

200 g gehackte Mandeln (ohne Haut!)
200 g gehackte Datteln
3 Eiweiß
250 g Puderzucker


Puderzucker mit Eiweiß steif schlagen, Datteln & Mandeln dazugeben & mit Teelöffeln kleine Häufchen aufs Backblech geben.
Bei 90 °C ca. 30-45 Minuten backen.
( die Kekse sollten eher getrocknet als gebacken werden)


----------------------------------------------


Glühweinkirschen
(für etwa 250ml)
300g TK Kirschen
50ml Glühwein
150g Gelierzucker 2:1

Die gefrorenen Kirschen mit dem Glühwein in einen Topf geben und langsam zum kochen bringen. Die Kirschen werden nun viel Flüssigkeit verlieren. Wenn die Kirschen aufgetaut sind den Gelierzucker einrühren und 3 Minuten köcheln lassen. Die Glühweinkirschen noch heiß in ein Glas füllen und verschlossen auskühlen lassen. Die Glühweinkirschen sind wie eine Art Kompott und haben daher eine etwas flüssigere Konsistenz als Marmelade.
Das Rezept für die Kirschen habe ich von Maria , die einen wundervollen Foodblog hat:

Post aus meiner Küche von meiner Tauschpartnerin Julia




*Juhu*, heute kam auch endlich mein Päckchen von Julia aus Bielefeld an.
Mit dem was Sie mir geschickt hat..........traf Sie ins Schwarze!
Nüsse & Schokolade....*leckaschmecka*!
Und am besten ist, das ich alles alleine essen kann, weil mein Mann keine Nüsse mag.



Hier ist eine kleine Auswahl von Ihren Köstlichkeiten:
Schoko-Walnuss-Tarte, Schichtkonfekt, zweierlei  Schokolöffel mit Glitzer
Und dazu gab es noch Nuss- Cookies mit süßem Keks-Stempelmotiv sowie Orangen-Kardamom-Sirup. Den kippe ich gleich in meinen Tee oder später am Abend in den Prosecco!
Vielen lieben Dank, liebe Julia für Dein schokoladiges Überraschungspaket!

24. November 2013

Lebkuchen Popcakes & Spekulatiuscreme - Lasst uns froh & lecker sein Teil 2

Ich bin Euch ja noch die weiteren Rezepte schuldig....
so here they come:




Lebkuchen Cake- Pops
ergibt 20 Cake Pops

100 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1-2 TL Lebkuchengewürz
2 Eier
1 EL Kakaopulver ohne Zucker oder 50g geriebene Bitterschoki
100 Mehl
½ TL Backpulver



Butter, Zucker, Salz schaumig rühren
Eier dazu & verrühren, danach Mehl & Backpulver dazu
Teig in die untere Cake-Popform füllen, obere drauflegen.
Teig bei 1820 ° C ca. 20 min backen
Nach Belieben mit Streuseln, Krokant oder Kokosflocken bestreuen
(vorher in Kuvertüre tunken)

-----------------------------------------------------------------------------------------


Dieses wunderbare leckaschmecka- Rezept habe ich auf einem meiner Lieblingsblogs *klick* gefunden & dachte, DAS mach ich mal nach....


  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz
  • 1 1/2 TL Spekulatiusgewürz
  • Zutaten (für ca. 500 ml): 130 g weiche Butter
  • 20 g flüssiger Honig
  • 50 ml Sahne
  • 300 g Gewürz-Spekulatius    
  •  
  •  
  •  Spekulatius grob zerbröseln oder hacken und ca. 10-15 Sekunden in einem Mixer zerkleinern, der Spekulatius sollte dabei schon leicht cremig werden, aber nur leicht. Dann Honig, Sahne und Gewürze unterrühren bis alles gut vermischt ist
    Weiche Butter ca. 20 Sekunden im Mixer unterrühren lassen, so dass alles gleichmäßig vermengt ist.
    In ein Glas füllen & ab in den Kühlschrank
     




Produkttest DIAMANT Glühwein Zauber

Heute möchte ich Euch meine neue Entdeckung aus dem Supermarktregal vorstellen....
Eins zwei drei, schon ist der Glühwein fertig. Ganz ohne Schnipselei oder mörsern von Gewürzen!
Ihr braucht nur eine Flasche Rot-oder Weißwein oder auch Traubensaft, Holundersaft, Apfelsaft....
Den rest für den Geschmack macht das Pülverchen( bestehend aus Kandis, natürlichem Zimt-, Orangen-Zitronenaroma & Gewürzen)





Einfach 2-3 leicht gehäufte Teelöffel pro Tasse , in der Mikrowelle oder im Topf erhitzen- schon ist der perfekte Glühwein fertig!
400 g sind in der Packung, also ausreichend Zuckerkrümel für den langen Winter! :-)




22. November 2013

Rezept Marshmallow-Star-Schoki aus meinem PAMK-Paket

Hier die ersten Rezepte zur aktuellen PAMK-Aktion:

Für die Marshmallow-Star-Tafel:
  • 30 g große Marshmallows bzw. Mäusespeck
  • 300 g Zartbitterkuvertüre oder je 150 g Bitter-& weiße Kuvertüre
  • 30 g gesalzene geröstete Erdnüsse oder Krokant
  • Frischhaltefolie  
Für die Marshmallow-Star-Tafel Marshmallows mit der Teigrolle möglichst dünn ausrollen. Mit einem Sternausstecher (ca. 4 cm Ø) Sterne ausstechen.


Kuvertüre hacken und, bis auf 4 EL, im heißen Wasserbad schmelzen. Flüssige Kuvertüre aus dem Wasserbad nehmen. Übrige Kuvertüre zufügen und unter Rühren schmelzen. Kuvertüre in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte flache Form (ca. 15 x 20 cm) füllen. Marshmallowsterne und Erdnüsse auf der Kuvertüre verteilen, leicht eindrücken. Zum Festwerden 1 Stunde kühl stellen.
 Das Originalrezept findet Ihr hier: (*klick*)
Ich hatte zweierlei Kuvertüre & Haselnusskrokant genommen.
In die flüssige Kuvertüre können auch Gewürze wie z.B. Zimt o.Ä. gemischt werden. Dann habt Ihr eine leckere Weihnachtsschokolade.





MIA Moscato Produkttest bei brandnooz

Heute komme ich endlich dazu, den Produkttest des neuen Freixenet- Produkts MIA MOSCATO vorzustellen.
Bei brandnooz (*klick*) gibt es nicht nur jeden Monat leckere neue Produkte zum probieren sondern auch Produkttests.
Da ich gern Sekt trinke habe ich mich beworben.
Und voila....ich gehörte zu den 4.000 Auserwählten.






Im Paket enthalten waren zwei große  & sechs kleine Flaschen. Also ausreichend, um eine Mädelsrunde zu versorgen.
Und am Tag nach der Party gönn`ich mir dann ein kleines Gläschen in der Wanne.... :-)







fruchtig süß & lecker !

 Freixenet gehört schon lange zu meinen Lieblingssorten an Sekt, allerdings fehlte mir immer eine etwas weniger trockene Variante.....
...die ist  jetzt da! Den Mia Moscato haben wir mit Himbeeren verfeinert, auch als Aperol-Sprizz-Variante ist er geeignet, für diejenigen, die nicht soooo süß unterwegs sind.
Der MIA MOSCATO passt natürlich perfekt zu Kuchen & Gebäck....oder aber als Kontrast zu herzhaften Speisen.
Bei mir gab es Puten-& Lachswraps dazu....vor einem  Ausgehabend.
Den Mädels -bis auf einer- hat er wunderbar geschmeckt...und hat uns  ein wenig an eine bestimmte Marke in Jugendjahren erinnert....
Also...zum nächsten Partyevent ist der MIA MOSCATO auf jeden Fall dabei.

21. November 2013

Post aus meiner Küche- lasst uns froh & lecker sein!

Heute ist das Paket bei meiner Tauschpartnerin Julia angekommen.
Leider wohnt Sie nicht um die Ecke, sonst hätten wir uns die Leckereien persönlich übergeben können.

Nun, die Post war zumindest schnell, und die köstliche Spekulatiuscreme, dessen Rezept ich von Markus- dem "Backbube" "gemopst" habe kann nun noch genossen werden. Die Hälfte der Produktion hatte ich eh selbst gegessen, weil sie so lecker war.....
Und das, obwohl Spekulatius nicht unbedingt mein Lieblingsgebäck in der Weihnachtszeit sind! *Ha*!


 Am meisten freut mich, dass Julia sich gefreut hat.
Und beim nächsten Mal bin ich auf jeden Fall auch wieder dabei, wenn es heißt "Post aus meiner Küche"

So, nun zu den Dingen, die es für meine Tauschpartnerin aus Bielefeld gab:
Die Rezepte folgen im Einzelnen in den nächsten Tagen:
  • Glühweinkirschen
  • Mischung für Weihnachts-Hot- Chocolate
  • Lebkuchen Cake-Pops
  • Spekulatiuscreme
  • Marshmallow- Schoki with Stars
  • Dattelkonfekt
  • Aprikosen-Kokos-Schneebälle


15. November 2013

Post aus meiner Küche - lasst uns froh & lecker sein

...........Kind schläft & ich habe endlich Zeit, meine Vorbereitungen für die Aktion
"Post aus meiner Küche"- lasst uns froh und lecker sein- zu beenden.

Bin schon ganz aufgeregt & hoffe, dass meine ausgesuchten Rezepte meiner Tauschpartnerin gefallen- und natürlich auch schmecken....Die ist nämlich schon ein alter Hase in Sachen Küchengeschenke.
Wird schon werden.....

Fotos folgen....ich will ja nicht meine Überraschung verderben.
Mein Material zum Dekorieren, Stempel, Schleifchen, Gläser etc. habe ich übrigens hier  und hier gekauft.
Soooooo viel Auswahl bei Casa di Falcone, da muss ich mich immer zügeln, dass ich nicht das ganze Sortiment plündere.
Schaut rein, Ihr werdet bestimmt auch fündig- es gibt dort für jeden Anlass etwas!
Und der Blog von Anna di Falcone (klick) ist ein Traum!
Rezepte, Dekoideen mit den tollen Produkten. Suchtgefahr ;-)

Und passend zum backen, brutzeln  & rühren kommt -hoffentlich morgen- mein Testpaket des Mia Moscato. Darüber werde ich auch noch ausführlich berichten..........



14. November 2013

NEUTROGENA Handcreme NORDIC BERRY Rossmann Produkttestwochen

Im Zuge der Rossmann Produktwochen bei facebook habe ich mir die Neutrogena Nordic Berry Handcreme erspielt & durfte sie kostenlos testen.
Die Nordic Berry ist mit der Himbeere verwandt & gehört zu den teuersten Beeren weltweit.

In der Tube sind 75 ml enthalten .
Der Hersteller verspricht zarte Haut für Stunden.....
In der Anwendung bestätigt sich für mich wieder einmal: die Neutrogena-Produkte ziehen tatsächlich sehr schnell ein und hinterlassen keinen störenden Film auf der Haut. Die Haut fühlt sich gepflegt an und der Duft der Handcreme mit Nordic Berry ist angenehm dezent.
Meine Hände fühlten sich deutlich zarter an.
Das finde ich wichtig,denn so ein künstlicher Duft an Cremes macht mir Kopfschmerzen :-(

Fazit: Empfehlenswert!






DIY Weihnachtskarten.... diesmal mit *Glitzer*

Hallo Ihr Lieben!

wenn Dich Dein Leben nervt: streu Glitzer drauf!
Das ist mein heutiges Motto.
Und zu viel Kaffee am Nachmittag ist der zweite Grund, um die nächsten- von meinen Eltern in Auftrag gegebenen Weihnachtskarten zu zimmern.
Bei TCHIBO gab es vor zwei Wochen diverse Bastelartikel zu kaufen. Neben allerlei Stempeln habe ich auch die Glitzerstempel gekauft. Damit komm ich leider nicht so klar, daher hab ich die Karten mit Strukturpaste, z.B. von hier bearbeitet, die Schablonen gibt es im Bastelladen( z.B.Marabu) & dann mit dem beiliegenden Glitzer von Tchibo bestreut.
Dann einfach noch Klebesternchen etc. drum rum... noch etwas Masking Tape, das gibt es unter anderem bei dawanda.... bei meinem Lieblings-"dealer" bespokedesign .Fertig!


Weihnachten kann kommen !!!!  






11. November 2013

Beschwipster Apfelkuchen im Glas

Hallo Ihr Lieben,

bei dem kalten Wetter ist mir einfach mal wieder nach süßen Leckereien, am besten mit Marzipan, Äpfeln, Zimt....
Und da wir noch so viel Äpfel aus dem Garten haben finden diese heute den Weg ins Glas...und zwar als Kuchen, schön beschwipst....und die Reste als Apfelmus für den Sohnemann.....
Das Rezept für den beschwipsten Kuchen findet Ihr hier:
Abgewandelt ist es von

"Enie backt", da gibt es auch immer leckere süße Dinge zum Nachbacken.

 
Form: 6 Einmach-Gläser (à 250 ml) mit Deckel, Gummiring und Klammern
Backzeit: ca. 30-35 Min.
Apfelkuchen-Zutaten
  • 2 Äpfel
  • Saft und Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone
  • 250 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 75 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml Kefir
Außerdem
Butter und Weizenmehl für die Gläser / Calvados, Zimt oder Amaretto & Zimt für den "Schwips"


Äpfel klein scheiden, in Alkohol & Zimt marinieren.          
Gläser einfetten & mit Mehl ausstäuben.

Alle Zutaten verrühren & zu 2/3 in die Gläser füllen.
Bei 160 Grad ca 30 - 35 Min backen.
Die Gläser aus dem Ofen nehmen und sofort verschließen. Hierzu je einen nassen Gummiring auf die Innenseite eines Glasdeckels legen und den Deckel mit 2-3 Klammern am Glas fixieren. Die Mini-Kuchen in den verschlossenen Gläsern auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Der Kuchen hält sich ca. 2 Monate im Glas.

mmmmmhhhh, leckaschmecka    :-)

1. November 2013

DIY- Weihnachtskarten schnell gemacht....

.
Hallo Ihr Lieben,

wie war denn bei Euch der  Feiertag?!
Bei mir gab es den ersten Glühwein des Jahres & da es so grau in grau draußen war habe ich schon mal die ersten Weihnachtskarten gebastelt.
Alles was Ihr braucht ist etwas Fantasie & Spaß sowie unterschiedliche Materialien.
Als Grundlage nehmt Ihr Tonpapier in rot, grün,gold,silber, weiß oder welche Farbe Ihr auch immer bevorzugt.
Dann schneidet Ihr das Papier in die Größe 22 x 17 cm & falzt es an der langen Seite bei 11 cm.
So gibt es dann eine Klappkarte. 

Weiteres, was Ihr braucht- je nach Gusto:
  • Schere
  • Stempel und -kissen
  • Schablonen z.B von MARABU
  • Pluster- oder Glitzerstifte, gibt es zur Zeit bei TCHIBO
  • Masking Tape
  • Zackenschere
  • Klebstoff
  • Stoffreste
  • Dymo-Drucker 
  • Strukturpaste 
  • Moosgummi (ich hab Glitzer in gold genommen)


Und dann  loslegen!
Meine erste Auswahl von heute sah so aus: